PACKHILFSMITTEL"

Packmittel


Untersuchungen haben ergeben, dass alleine der Hinweis auf Überwachungssysteme eine Reduzierung von Transportschäden bewirkt!

  • Kippindikatoren
  • Stoßindikatoren
  • Packlistenhüllen
  • Packlistenabdeckungen
  • Lüftungsbleche

Kippindikatoren

Oft wird verlangt, daß ein empfindliches Packgut beim Versand nicht aus einer vorgeschriebenden Ebene gekippt wird. Der Kippindikator ist ein einfaches Hilfsmittel, um festzustellen, ob entgegen den Transportanweisungen eine unsachgemäße Behandlung vorliegt.


Ausführung und Wirkungsweise

Der Kippindikator besteht aus rotem Kunststoff. Die Rückseite ist selbsthaftend, zum Ankleben an die Verpackung, ausgerüstet. In den beiden links und rechts nach unten rund auslaufenden Kammern befinden sich kleine blaue Glaskugeln. Diese werden durch ein Metallband zurückgehalten. Entfernt man diese Sicherung, so verlassen die blauen Kugeln die Kammern, wenn das Packgut und der Kippindikator gekippt werden.

Die über den Kammern liegende dreieckige Fläche hat einen klebenden Boden. Auf diesem Boden bleiben die Kugeln haften, wenn der Kippindikator nach links, rechts, vorne, hinten oder auf den Kopf gestellt wurde. Die Anzeige ist irreversibel und bietet somit eine zuverlässige Kontrolle. Der Kippindikator kann außen oder innen an der Verpackung oder am Packgut befestigt werden.

Zur Erhöhung der Sicherheit empfehlen wir das Anbringen von 2 Kippindikatoren je Packung. Um Manipulationen zu verhindern, sollten die Kippindikatoren gekennzeichnet werden. Wichtig ist außerdem, den jeweiligen Frachtführer und den Empfänger auf den Kippindikator hinzuweisen. Maße: 75 x 95 mm

Stoßindikator

Shockmaster Shockmaster zur Anzeige von Stoßbelastungen an verpackten Gütern Das Gerät wird eingesetzt, um herauszufinden oder nachzuweisen, ob ein Packgut während Versand und Lagerung mehr als zulässig beansprucht wurde oder Schäden aufgetreten sind, die erst bei genauer Überprüfung des Packgutes festzustellen wären.


Wirkungsweise

Auf einem zylindrischen Bolzen sitzen eine Spiralfeder und eine schwarze konische Manschette, die in gespanntem Zustand der Feder eine rote Flächenmarkierung überdeckt. Unter dem Bolzen liegt eine runde Metallplatte, die durch eine nicht sichtbare Feder nach oben gedrückt wird. Hierbei hält sie die Feder auf dem Bolzen gespannt. Beim Stoß schwingt die Platte nach unten und gibt die unter Spannung stehende Bolzenfeder mit Manschette frei. Die rote Markierung wird sichtbar. Der Shockmaster kann erneut gespannt werden, indem man mit einem Draht (z.B. Büroklammer) durch das seitliche Loch in der durchsichtigen Acrylglaskappe die schwarze Manschette über die rote Markierung zurückschiebt, dabei die Bolzenfeder erneut spannt und die Manschette durch die Platte wiederum sperrt.

Zum Spannen von Geräten mit einem g-Werkt von 25 und mehr wird durch das zweite Loch in der Acrylglaskappe die Metallplatte zusätzlich nach unten gedrückt. Die beiden Löcher in der Kappe lassen sich durch Plombenschrauben verschließen und mit einem Plombendraht so sichern, daß ein Nachspannen durch Unbefugte unterbunden wird und weder Staub noch Feuchtigkeit eindringen können. Das Gehäuse ist aus Aluminium, eloxiert. Der Shockmaster kann sowohl am Packgut als auch an der Verpackung befestigt werden. Eine Grundplatte mit 4 Löchern dient zur Befestigung. Der einzelne Shockmaster reagiert auf Stoßbeanspruchung aus allen Richtungen.

Ausgenommen sind Stöße, die senkrecht auf das durchsichtige Oberteil, also parallel zur Längsachse oder in einem Winkel von 45° zu ihr einwirken. Um Stöße aus allen Richtungen anzuzeigen, genügt es, zwei Shockmaster entgegengesetzt anzubringen. Der Shockmaster ist mit folgenden Standardwerten lieferbar: 5, 10, 15, 20, 25, 30, 35, 40, 45 und 50 g

Stoßindikator DROP-N-TELL

Während des Transportes sind in Kartonagen und in Kisten verpackte Güter zwangsläufig gewissen Belastungen, in Form von Stößen und auch Schlägen, ausgesetzt. Um die während eines Transportes auftretende Kräfte zu kontrollieren und auch zu dokumentieren bieten wir die Stoßindikatoren DROP-N-TELL mit 6 verschiedenen g-Werten und in 2 Ausführungen an.

Lieferbar sind die g-Werte:5 g, 10 g, 15 g, 25 g, 50 g und 100 g und die Ausführungen:

  • reversibel   –    d.h. wieder verwendbar durch neues spannen jederzeit möglich
  • irreversibel –   nur einmal verwendbar, die Anzeigewinkel sind durch einen Metallbügel gegen ein vorzeitiges Auslösen gesichert

 

Wirkungsweise

Der rote DROP-N-TELL ist mit 2 Anzeigewinkeln ausgestattet. Wird das Packstück während eines Transportes einem Stoß / einem Schlag ausgesetzt, der größer ist als der auf dem DROP-N-TELL angegebene g-Wert, so lösen die Stoßindikatoren aus und die Anzeigewinkel wechseln von rot in eine BLAUE Farbe. Da die DROP-N-TELL nur eine Stoß- bzw. Schlagrichtung anzeigen, sollten immer 2 Stück mit dem gleichen g-Wert auf dem Packstück angebracht werden. Ein DROP-N-TELL für senkrechte Stöße; ein DROP-N-TELL für waagerechte Stöße. Es muß von Fall zu Fall geprüft werden, ob ein 3. Stoßindikator erforderlich ist, um alle drei Richtungen kontrollieren und dokumentieren zu können.

Die Rückseite der DROP-N-TELL Stoßindikatoren ist selbstklebend. Werden die Stoßindikatoren an Holzkisten angebracht, so sollten sie zusätzlich mit 2 kleinen Holzschrauben befestigt werden.

 

Hinweisetiketten

Zu jedem DROP-N-TELL Stoßindikator wird ein 2-teiliges Hinweisetikett geliefert. Das große Etikett wird als Warnetikett am Packstück angebracht. Das kleine Etikett ist das Hinweisetikett auf den Begleitpapieren. Werden die Packstücke an einen anderen Frachtführer übergeben, so ersieht dieser sofort, daß die Packstücke mit Stoßindikatoren bestückt sind. Der Frachtführer sollte die DROP-N-TELL Stoßindikatoren kontrollieren, damit er sicher sein kann, die Waren in einwandfreiem Zustand übernommen zu haben.

Volumen des Transportgutes in m³

Die vorstehende Übersicht ist nach den zu erwartenden Fallhöhen nach dem Entwurf der DIN 30786 ausgelegt. ,,g" ist die Maßeinheit für die Erdbeschleunigung = 9,81 m/sec. Bitte wählen Sie den DROP-N-TELL Stoßindikator mit dem für lhr Transportgut richt
Packgut Gewicht in kg bis 0,03 0,03-0,14 0,14-0,43 0,43-1,42 Über 1,42
0 - 5,5kg 100g 100g 50g 50g 25g
0 - 12,5kg 100g 50g 50g 25g 25g
12,5 - 25kg 50g 25g 25g 25g 25g
25 - 45kg 50g 25g 25g 15g 15g
45 - 115kg 25g 25g 15g 15g 15g
115kg - 450kg 15g 10g 10g 10g 10g
Über 450kg 5g 5g 10g 10g 10g


Packlistenhüllen

Packlistenhüllen dienen zur Aufnahme von Fracht- und Versandpapieren, Rechnungen oder Betriebsanleitungen. Sie schützen vor Schmutz, Staub und Feuchtigkeit und sind mit selbstklebender Rückseite zum Befestigen an Verpackungen ausgestattet.

Packlistenhüllen sind mit und ohne Druck für die Formate DINA 4, DIN A 5 und DIN A 6 aus Kraftpapier oder LD-Polyethylen erhältlich. Unsere Packlistenhüllen aus umweltverträglichem LD-Polyethylen sind recyclebar und grundwasserneutral. Beim Verbrennen werden keine giftigen Gase freigesetzt.

 

Packlistenabdeckungen

Für den Export und für Verpackungsbehälter aus Holz bieten wir auch Packlistenabdeckungen aus Alublech an. Sie schützen vor Schmutz, Staub und Feuchtigkeit und sind wiederverwendbar. Wir haben folgende Formate am Lager: DIN A 4, DINA 5 und DIN A 6.

 

Lüftungsbleche

Lüftungsbleche sollen verhindern, dass sich zwischen Kistenwand und Sperrschichthülle Luft mit hohem Feuchtigkeitsgehalt bildet. Dabei empfiehlt es sich, je nach Größe der Kisten zwei oder mehrere Lüftungsbleche vorwiegend oben anzubringen, um eine gleichmäßige Belüftung zu erreichen.

Es sind zwei Arten von Lüftungsblechen lieferbar:

  • Schwenkdeckel mit Lüftungsschlitzen; für hinterliegendem Feuchtigkeitsanzeiger (Frt. 130 x 180 mm und Frt. 180 x 250 mm)